Dienstag, 29. September 2009

Liebe Gäste,
herzlich Willkommen auf dem Ziegenstein Hof.

Die Mitbewohner möchten Sie herzlich begrüßen und sich kurz bei Ihnen persönlich vorstellen:

Donna

Hallo ich bin Donna. Ich bin ein Cairn- Terrier – eine Dame besten Alters.
Das Alter wird natürlich nicht verraten – ich bin ja schließlich ne Diva.

Meine Leidenschaft ist ein gediegenes und natürlich ohne Frauchenruf genossenes Sonnenbad und erfrischendes Wassertreten in unserer „Bieke“.

Die Zweibeiner, auch Dosenöffner in einschlägigen Kreisen genannt, mag ich gern. Und natürlich meine Gäste auf vier Pfoten, noch besser wenn sie bellen und nicht miauen.

Besucht mich doch einfach einmal auf meinem Hof. Eines garantiere ich Euch heute schon heute:
Es gibt auch für Euch ein tolles Hundemenü –

Ich verspreche Euch echt nicht zu viel. Übrigens – auch für Eure Dosenöffner gibt es sogar eine Speisekarte, und die ist nicht übel.
Aber was sag ich, nach Hundemanier ganz einfach – probieren geht über studieren!
Schmatz!!!


Mona

Hallo ich bin die Mona. Ich bin für meine nunmehr drei Jahre eine bereits vierfach gestresste Mutter.Drei Mädel und einen Jungen, der sich nur schlägt - soll ich mehr sagen!
Moglie ist gerade im Teenealter mit allen Problemen, die ein Teenager auch nur haben kann. Er versucht zur Zeit ein zweiter ALI zu werden und legt sich mit jedem an, der ihm in den Weg kommt – sogar Papa musste mehrfach ein Machtwort sprechen – eher bocken.

Mocca interessiert sich Gott sei Dank derzeit mehr für die Zweibeiner auf der anderen Seite des Zaunes, als für die Herkulesse des Hofes. Scheint meine Intelligenz geerbt zu haben. Aber überzeugen Sie sich selbst.

Für Anregungen seitens einer besseren Erziehung wäre ich sehr dankbar – meckern wäre unangebracht- das kann ich selber!
Außerdem habe ich, wie jede Frau die Kontrolle über die gesamte Familie – in Ziegenkreisen auch Herde genannt.
Aber sagt das bloß nicht weiter – besonders nicht Ernst. Er denkt nämlich, dass er der große Boss ist und führt sich auch leider auch so auf.
Aber geht´s zum Stall, dann gehe ich natürlich voran und er murrt nicht – toll was? Sollte er doch mal murren- dann mein Geheimtipp: Schlagende Argumente – bei uns Ziegen natürlich die hornige Boxmethode: .„Es wird gemacht – was ich sage – Ende Schluß – Klock!!!!“

Ernst

Hier kommt Ernst ! Der Macho, der Macher, der Chef – leider geht nichts mehr. Sie wissen schon!!
Er weiß es aber nicht und das ist auch gut so.
Sein Ruf ertönt durch den Stall - stimmgewaltig und einschüchternd für alle. Uhiaua!!
Bitte hören Sie es sich im Original an- erschreckend und doch nichts dahinter. Übrigens kann man mit ihm die Kräfte wie auf dem Jahrmarkt messen – ist nur billiger. Probieren Sie es aus – bitte vorher üben, sonst gibt es Lacher auf Seiten der Frauen. Wäre doof.

Olli

Hallo ich bin Olli – die Feine. Eigentlich sollte ich Marlene heißen. Sie wissen schon – die Dietrich.

Ich habe schöne Beine, einen tollen Gang und natürlich lange Wimpern, um die mich jedes Model beneidet.
Ansonsten liebe ich Brot über alles und habe es geschafft mit meinem Wimpernaufschlag das Fütterungspersonal dazu zu kriegen, mir meine Extraportion Milch – Quatsch Brot ganz für mich allein in der Longe zu kredenzen!
Also was sag ich – ich bin ein Star im Ziegenkleid.

Schnukki

Heidi, Heidi ... Deine Welt sind die Berge.

Alles Quatsch – ich wohne in Hörstmar, habe einen Bachlauf und ganz viele Steine zum klettern. Also keine Berge. Aber ich sehe wirklich so aus wie Heidis Schnukki. Meine Mama heißt Mona und ist manchmal ziemlich zickig, wenn ich ihr einen Leckerbissen vor der Nase wegschnappe. Mütter können manchmal ziemlich gemein sein.
Aber ich liebe sie trotzdem über alles. Also Leute merkt Euch – wollt Ihr mich besuchen:
Wo Mama – da auch ich!!!!!!


Tommi

Ich bin Tommi der Erste oder auch The King genannt. Ich habe es für richtig befunden mein ehemaliges Domizil vom Osnabrücker Land in das Lipperland zu verlegen.
Natürlich nicht allein – mein kleiner Bruder durfte mit. Er ist mir manchmal behilflich bei den Damen – Sie wissen was ich meine (zwinker).
Mein Motto – In der Ruhe liegt die Kraft und es geht nichts über eine richtig Massage.


Bruno

Ich bin der Bruno- ne. Die Damen singen immer: „Bruno my love!“
Ich würd ja gern darüber reden, aber das geht einfach nicht. Sie stürzen sich immer auf mich. Kann mit einer das erklären?
Erreichbar unter Bruno@Martin.mylove.de

Mia


Guten Tag, ich bin die schüchterne Mia. Die Kleinste bin ich ja nun nicht mehr, seit es bei und die zwei „Neuen“ gibt. Die sind viel kleiner als ich und endlich kann ich meine
Kräfte auch mal jemanden zeigen.

Schröder

Hallo ich bin der jüngste Bock in unserer Familie und ein Einzelkind.
Deshalb bin ich auch groß und stark. Ja, Ziegenmilch hat es eben in sich. Müßt Ihr mal probieren. Ziegenmilch macht nicht nur müde Männer munter.

Mogli

Nimm mich jetzt, auch wenn ich stinke!

Hallo erst mal – ich bin Mogli und zur Zeit ein wenig hinter den Damen her. Leider rieche ich dann ein wenig streng. Die Ziegendamen lieben diesen Duft. Ist wie after ziege oder so.
Kommt mal vorbei und nehmt eine Nase voll.

Mocca

Ich bin der Freigänger in dieser Familie und mache eigentlich den ganzen Tag was ich will. Wird es mir auf der einen Seite des Zaunes zu bunt, hopse Ich einfach rüber. Gehen die mir auf den Wecker, na dann eben auf die andere Seite und schon habe ich wieder Ruhe.
Mein SB- Laden bezüglich Futter habe ich auch schon und von den Gästen, die zum Frühstück kommen schnurre ich mir immer meine Semmel. Glaubt Ihr nicht – na dann kommt mal zum Frühstück!!!!

Angie

Hallo ich bin Angie die Neue. Meine Schwester und ich kommen aus Osnabrück.

Und es gefällt uns hier ganz gut. Nur die Großen bocksen immer und nehmen mir manchmal auch mein Brötchen weg. Die können ganz schön gemein sein. Aber die Kinder versuchen immer uns zu füttern. Das finden wir toll.

Leutheusser-Schnarrenberger

Ich bin die kleine Schwester von Angie. Meckern steht bei mir auf der Tagesordnung.

Ansonsten bin ich ziemlich umgänglich. Ich hoffe, dass ich noch wachse und es den anderen Ziegen im Zweikamp doch noch mal beweisen kann, dass ich was drauf habe. Bis dahin fresse ich den lieben Tag alles was ich kriegen kann.

Kommt mich doch einmal füttern und helft mir bei meinem Plan, die Großen zu besiegen!


Mit einem „Mäh“ sagen wir heute erst einmal Tschüß und dann bis bald bei uns auf dem Hof!!!!!!!!